Kann bei einer Teilungsversteigerung die Auszahlung des hinterlegten Erlöses durch den früheren Miteigentümer verhindert werden, indem dieser ein Zurückbehaltungsrecht wegen Zugewinnausgleichs-forderungen geltend macht?

Das OLG Stuttgart hat am 16.02.2016 beschlossen, dass ein Grundstücksmiteigentümer und Ersteher im Teilungsversteigerungsverfahren dem Anspruch des Miteigentümers auf Einwilligung in die Auszahlung des hälftigen Erlöses nach Hinterlegung des gesamten...

Zur Sittenwidrigkeit von Eheverträgen

Ein sittenwidriger Ehevertrag ist nichtig (§ 138 BGB). Eine teilweise Sittenwidrigkeit des Ehevertrages kann zur Gesamtnichtigkeit führen (§ 139 BGB). Aus diesem Grunde ist die Frage, ob eine einzelne Regelung des Ehevertrages gegen die guten Sitten verstoßen, häufig...