Häufige Fragen beantwortet von ihrem Rechtsanwalt

Wenn ich mein Kind drei Wochen in den Ferien habe, kann ich dementsprechend den Unterhalt kürzen?

Grundsätzlich besteht das Recht zur Kürzung des Unterhalts auch während der Ferienzeit nicht. Wenn sich der Lebensmittelpunkt des Kindes verändert, fällt die Zahlungspflicht weg.
[shariff]

Sind Sonderausgaben, wie z. B. eine Klassenfahrt, mit dem Unterhalt abgegolten?

Die Frage, inwieweit Klassenfahrt sogenannten Sonderbedarf begründet, war lange Zeit höchst streitig.
Überwiegend wird allerdings davon ausgegangen, dass die Klassenfahrt kein Sonderbedarf darstellt,
sondern mit dem laufenden Unterhalt (Elementarunterhalt) abgegolten ist.
[shariff]

Kann ich den Nachweis von dem betreuenden Elternteil verlangen, dass der Unterhalt wirklich für das Kind verwendet wird?

Diese Möglichkeit besteht normalerweise nicht. Nur dann, wenn eine Vernachlässigung des Kindes vorliegt, kann ein Auskunftsanspruch geltend gemacht werden.
[shariff]

Bin ich verpflichtet, die Kleidung meines Kindes zu waschen, wenn sich das Kind bei dem Umgangskontakt schmutzig macht?

Sofern das Kind sich nicht ungewöhnlich stark beschmutzt besteht eine solche Verpflichtung nicht.
Auch hier kommt es wieder auf den Einzelfall an, etwa darauf, ob ein Verhalten hingenommen wurde,
dass dazu geführt hat, dass sich das Kind in besonders hohem Maße schmutzig macht.
[shariff]

Kann ich den Unterhalt von der Steuer absetzen?

Kindesunterhalt kann nicht von der Steuer abgesetzt werden, demgegenüber kann Ehegattenunterhalt normalerweise abgesetzt werden. Allerdings gilt bei einem Getrennt leben eine Höchstgrenze der Unterhaltszahlung von 13.805,00 €, weiterhin besteht die Möglichkeit der steuerlichen Geltendmachung nur dann, wenn der andere Ehegatte von den finanziellen Nachteilen freigestellt wird.
[shariff]

Wie lange muss ich für mein Kind Unterhalt zahlen?

Die Unterhaltsverpflichtung endet nicht automatisch mit einer bestimmten Altersgrenze. Entscheidend ist, ob das Kind sich selbst unterhalten kann. Dies ist während einer schulischen Ausbildung grds. nicht der Fall. Auch während eines Studiums besteht eine Unterhaltsverpflichtung. Dies kann allerdings im Ausnahmefall Anlass sein, wenn etwa das Studium nicht mit der gebotenen Zielstrebigkeit betrieben wird. Sofern eine Ausbildung absolviert wird, für die eine Vergütung gezahlt wird, sind die Einkünfte auf den Unterhaltsbedarf anzurechnen.
[shariff]

Was kostet eine Scheidung?

Die Kosten einer Scheidung hängen vom Gegenstandswert ab. Dieser bemisst sich nach dem dreifachen monatlichen Nettoeinkommen. Hiernach werden die Anwalts- und Gerichtskosten berechnet.
[shariff]

Wer bekommt Verfahrenskostenhilfe?

Verfahrenskostenhilfe steht Parteien zu, die die Kosten einer anwaltlichen Vertretung nicht selbst tragen können.
Weitere Voraussetzung ist, dass die Rechtsverfolgung nicht mutwillig ist, d.h. eine hinreichend Erfolgsaussicht besteht.
[shariff]

Haben Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Besuch beim Elternteil?

Grundsätzlich ja.
§ 1684 BGB begründet die Pflicht und das Recht zum Umgang der Elternteile mit Ihren Kindern. Allerdings ist dieser Anspruch kaum durchsetzbar. Weigert sich ein Elternteil, so kann dieser nach herrschender Meinung nicht gezwungen werden, Umgangskontakte durchzuführen, da dies dem Kindeswohl nicht entspräche.
[shariff]

Kontaktieren Sie uns:

RAe Lütters Gaidetzka Röttgen
Rathausplatz 6
53604 Bad Honnef
Telefon: 02224-9474-0
Telefax: 02224-9474-24

Öffnungszeiten
Montags, Dienstags und
Donnerstags von
08.00 – 13.00 Uhr und
14.00 – 18.00 Uhr sowie

Mittwochs und Freitags von:
08.00 – 13.00 Uhr und
14.00 – 16.00 Uhr.

Im Übrigen können Termine
außerhalb der vorgenannten
Öffnungszeiten individuell
vereinbart werden.